Versprühen Optimismus und gute Laune: Niklas Killewald, Stadt Xanten, Nicola Lümen, IGX, Danile Reis (Autohändler) und Rosie Hutner, AREa Management, Xanten (v.l.). NN-Foto: Lorelies Christian

 

XANTEN. „Flower Power to the City!“ – so lautet das Motto der kommenden Themenabende in Xanten. Die Interessengemeinschaft Gewerbetreibender Xanten hat sich Einiges einfallen lassen, um die Attraktivität der Einkaufsstadt Xanten besonders herauszustellen. Auftakt ist die lange Einkaufsnacht in der Xantener Innenstadt am Freitag, 2. Juli bis 21 Uhr.

Rosi Hutner aus Xanten hatte die Idee dazu, die die Einzelhändler und Gastronomen gerne aufgegriffen haben. „Großveranstaltungen sind noch nicht möglich, doch im Rahmen der gesetzlichen Regelungen möchten die Unternehmen ihren Kunden etwas bieten“, so der Vorsatz. Und ihr Aufruf: „Alle müssen an einen Strang ziehen!“ Gemeint sind alle, die nicht nur für die Xantener sondern auch für Touristen attraktive Angebote schaffen, um sie in die Innenstadt zu locken.
„Es gibt nach der Pandemie einen regelrechten Warenstau. Doch wir wollen nicht nur abverkaufen, wir möchten, dass sich die Kunden in unserer Stadt wohlfühlen. Sie sollen Xanten als Einkaufsstadt wieder entdecken. Sie sollen spüren, dass Geschäfte vor Ort viel mehr bieten als das Internet es kann.“, mit ihrem Plädoyer hat Rosi Hutner richtig Schwung in die Gemeinschaft gebracht. So ist der Titel „Flower Power“ genau passend. Mit viel Energie und trotzdem mit Leichtigkeit und bunten Blumen ein angenehmes Klima schaffen.
Musik gehört natürlich auch dazu. Einige lokale Künstler und Bands haben sich bereit erklärt, ohne Gage aufzutreten. Zum Teil ziehen sie durch die Straßen und präsentieren ihre Werke – gerne lassen sie auch mal den Hut rumgehen. Die Zuhörer dürfen dann als Dankeschön den Einsatz honorieren.
Wenn das Wetter mitspielt, herrscht gute Laune in Xanten – davon sind die Initiatoren der IGX überzeugt. Am liebsten würden sie laut hinausschreien: „Hallo wir sind noch da. Wir wollen Xanten wieder nach vorne bringen!“
Beim nächsten ersten Freitag im Monat am 6. August heißt es dann „Flower Power meets Kids“ – in der Xantener Fußgängerzone wird‘s einen Kindertrödelmarkt geben. Und im September gehts am 3. September mit „Flower Power meets Diner en blanc“ weiter. Auf die Modenschau brauchen die Xantener in diesem Jahr nicht zu verzichten – so der Plan, wenn die Corona-Schutzverodrnung es zulässt. Die Fashion-Show mit Classic Day startet am 19. September.
Noch einmal heißt es Flower Power … meets New Cars am 1, Oktober. Autohändler zeigen Neuheiten. Auch der beliebte Herbstmarkt soll wieder stattfinden am Wochenende 16. und 17. Oktober.